News

Die Jugend aus Aize zu Gast beim TV Stammheim

von Irina am 12.07.2021

Nach der langen Coronapause Spielte  unsere u10 am Sonntag in Stammheim. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die 6 Spielerinnen und Spieler ins Spiel und konnten punkten. Die Abstimmung war etwas schwierig dies liegt auch daran das einige Spieler, letztes Jahr in der u12 spielten, wo 5 Spieler auf dem Feld stehen und heut ging es zurück auf ein kleines U10 Feld wo 3 Spieler auf dem Platz sind . Am Ende  konnte ein Spiel  gewonnen werden wobei dieses in der Tabelle als verloren gezählt wird weil wir “außer Konkurrenz” antreten, da  einige Spieler zu alt sind. Den Kindern, Eltern und Betreuern hat es großen Spaß gemacht mal wieder Faustball zu Spielen und zu schauen.

Es Spielten Amelie Schmiechen, Fynn Brodkorb, Celine und Loreen Heerde, Celine Huber und Emma Neum.

Wer im Alter zwischen 8 und 13  Lust hat  Faustball kennzulernen darf gerne Dienstags 16.30uhr bis 18 Uhr auf den Faustball Platz des TSV-Ötisheim kommen, wir freuen uns immer auf neue Spieler und diesen großartigen Sport vorzustellen.



1.Bundesliga Saisonstart

von Irina am 24.06.2021

Nach langer Pause starteten unsere Damen aus der 1. Mannschaft in die Saison. Am Sonntag beim Heimspieltag durften sie die Gäste aus Pfungstadt und Staffelstein begrüßen. Den eigenen Leistungstand konnte man zunächst schwer einschätzen.

Der erste Gegner hieß Pfungstadt, aus der Hallensaison kannte man sich. Die Pfungstädter starteten furious. Mit tollen Spielzügen und guter Abwehrleistung machten sie es unseren Mädels schwer ins Spiel zu kommen. Der erste Satz ging mit 11:3 klar an Pfungstadt. Nach Wechsel in der Abwehr kam man im zweiten Satz besser klar, aber so richtig zu punkten gelang nicht. Man rannte mehr dem Ball und Gegner hinterher anstatt ins eigene Spiel zu finden. Auch Satz zwei ging mit 11:8 an Pfungstadt. Dann wurde auch im Angriff getauscht. Es gelang den Gegner mehr unter Druck zu setzten aber im letzten Moment fehlt in diesem Spiel die Durchsetzungskraft, so ging Satz drei und der Sieg völlig verdient nach Pfungstadt.

Im zweiten Spiel gegen Staffelstein wollte man es besser machen. Nach einem spannenden ersten Satz der mit 14:15 an Staffelstein ging, wechselten die Ötisheimer nochmal aber auch Satz zwei ging an den Gegener. Jetzt hieß es, Brust raus und nochmal durchstarten. Bis dahin hatte man das Gefühl unsere Mädels waren einfach noch nicht in der Saison und im Spiel angekommen. Aber ab Satz drei drehten sie auf. Eine tolle Abwehrleistung wurde dann mit guten Angriffen gekrönt. Sätze 3, 4 und 5 gingen nach Ötisheim und so konnte der erste Sieg eingefahren werden.

Erleichtert konnte man so die ersten Punkte auf dem Ötisheimer Konto gutschreiben. Jetzt heißt es zwei Wochen im Training konzentriert arbeiten um die Ungenauigkeiten und vor allem leichten Fehler auszumerzen und am 04.07. in Gärtringen mit einer verbesserten Leistung auf Punktejagd zu gehen.



Wir starten wieder!

von Jenni Rapp am 31.05.2021

Endlich ist es soweit – unsere Inzidenzwerte im Enzkreis sind soweit gesunken, dass der Öffnungsstufenplan greift. Wir wieder mit dem Vereinssport im Freien. Hierfür wurde unser Hygienekonzept entsprechend aktualisiert.

Für das Training ist ein negativer Testnachweis (max. 24 Stunden), ein vollständiger Impfnachweis oder ein Genesenennachweis notwendig (nicht für Kinder unter 6 Jahren). Pro Training dürfen maximal 20 Personen teilnehmen, unabhängig von den entsprechenden Nachweisen.

Alle wichtigen Infos erfahrt ihr direkt von euren Trainern.



PFINGSTEN 2021 🕊💐🍀

von Jenni Rapp am 23.05.2021

Wir vom TSV Ötisheim wünschen euch allen schöne Pfingst-Feiertage. Lasst es euch gut gehen, entspannt ein bisschen und macht euch positive Gedanken 🙌 …🔵🔴



Helfende Hände! 🙌

von Jenni Rapp am 02.05.2021

Wir freuen uns, dass wir unserer evangelischen Kirchengemeinde helfen können. Aufgrund der unbeständigen Wetterlage, haben wir unser Vereinsgelände für die beiden heutigen Konfirmationsgottedienste zur Verfügung gestellt. Da die Gottesdienste aktuell draußen stattfinden müssen, ist das nun eine gute Alternativlösung, um die Zeremonien beruhigt stattfinden lassen zu können. Wir wünschen daher allen Konfirmanden und Mitwirkenden einen wunderschönen Gottesdienst und einen tollen Tag heute!