News

Frohe Ostern ūüź£

von Jenni Rapp am 16.04.2022


Damen halten die 1.Bundesliga

von Irina am 31.01.2022

Am Sonntags gings beim Heimspieltag in √Ėtisheim um den Klassenerhalt. Gleich zu Beginn mussten unsere M√§dels gegen die G√§ste aus Segnitz ran. Bei Segnitz ging es um die Qualifikation zur DM. Beide Mannschaften spielten hochkonzentriert, nach einem R√ľckstand k√§mpften sich unsere Damen noch einmal ran, mussten den Satz aber mit 11:9 abgeben. Satz 2 begann gut f√ľr unsere M√§dels schnell waren sie 5:2 vorne, doch dann schlichen sich wieder leichte Fehler ein und das Zuspiel war nicht so, dass die Angreiferinnen Segnitz unter Druck setzen konnten. Auf der anderen Seite spielte Segnitz souver√§n und punktete. Der Staz war umk√§mpft mit dem gl√ľcklicheren Ende f√ľr die G√§ste 13:11. Auch der dritte Satz verlief √§hnlich. Aize war vorne bis zum 8:8 auf einmal wieder die Luft raus war. So ging der letzte Satz auch an Segnitz.

Im Anschluss bezwang Segnitz Tannheim die ohne Hauptangreiferin spielen mussten mit 3:0. Das letzte Spiel des Tages hie√ü dann √Ėtisheim gegen Tannheim. Die Aizemer M√§dels lie√üen nichts anbrennen. Recht souver√§n bezwangen sie Tannheim mit 11:6,11:1 und 11:7. Damit hatte man das mindest Ziel erreicht.

Mit 6 Punkten Abstand vor den Abstiegsrängen bleiben unsere Damen daraufhin weiter in der 1.Liga. Die Freude war groß. Am kommenden Sonntag geht es nach Gärtringen, und mit dem ein oder anderen Sieg kann man noch ein paar Plätze in der Tabelle gut machen.

Vielen Dank an die Zuschauer und Helfer

Damen 1


Frohes neues Jahr

von Jenni Rapp am 05.01.2022

Der TSV √Ėtisheim w√ľnscht Euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr!



Heimspieltag der Damen erfolgreich

von Irina am 06.12.2021

Die Damen der 1. Bundesligamannschaft hatten am Sonntag den nächsten Heimspieltag. Mit drei Niederlagen und einem Sieg lag man bis dahin auf Platz 8 der Tabelle. Wobei die drei Niederlagen gegen die wohl drei stärksten Teams der Liga kassiert wurden. Darum galt es an diesem Sonntag gegen Unterhaugstett und Gärtringen endlich die nächsten Punkte einzufahren.

Das erste Spiel mussten unsere M√§dels gegen Unterhaugstett bestreiten, hatte man beim Vorbereitunsgturnier in G√§rtringen noch den k√ľrzeren gezogen, so wollte man es in der Liga unbedingt besser machen. Unsere Mannschaft startete konzentriert und souver√§n. Fast ohne Fehler gewannen sie den ersten Satz mit 11:3. Der zweite Satz war dann genau das Gegenteil. Irgendwann lagen sie mit 4:9 hinten, aber unsere M√§dels fassten sich ein Herz k√§mpften um jeden Ball bei 5:10 gaben sie nicht auf schafften drei Punkte in Serie zum 8:10, doch dann punktete Unterhaugstett mit ihrer starken Angreiferin Pia Neuefeind zum 8:11. Anschlie√üend folgte ein Spiel auf Augenh√∂he mit viel Kampfgeist auf beiden Seiten. Die Abwehrreihen standen sehr gut und die Angreiferinnen tricksten und zeigten tolle Angriffschl√§ge auf beiden Seiten. Im dritten Satz beim 8:10 gegen unsere M√§dels bewiesen sie Zusammenhalt, die eine k√§mpfte f√ľr die andere. Den Zuschauern wurde Nervenkitzel pur geboten. Beim 13:13 gaben unsere Damen nichts mehr her und holten den Satz mit 15:13. Doch konnte man dann nicht ankn√∂pfen und gab Satz 4 mit 3:11 ab. Der letzte Satz war wieder hart umk√§mpft. Unsere Damen f√ľhrten 8:5 und man dachte das wars jetzt. Aber Unterhaugstett kam zur√ľck und auf √Ėtisheimer Seite passierten zu viele unn√∂tige Fehler und so stand es 8:8. Spannung bis zum Schluss mit tollem Einsatz und super Angaben machte man das 10:8, zwar kamen die Gegner nochmal zum 10:9 ran, aber Marie beendete die Partie mit einem Ass. Anschlie√üend flossen die Freudentr√§nen. Saisonsieg Nummer 2 war in der Tasche.

Im n√§chsten Spiel gelang Unterhaugstett gar nichts mehr und G√§rtringen war gut in Form und gewann mit 3:0. Damit war klar, dass das Spiel gegen G√§rtringen ebenfalls spannend und umk√§mpft werden w√ľrde.

Der erste Satz ging mir 5:11 an Gärtringen, zu viele Fehler und auch gute Angriffe der Gegenerinnen machten es unsere Mädels nicht leicht. Aber man wollte unbedingt auch das zweite Spiel gewinnen. Satz zwei ging klar mit 11:4 nach Aize. Sätze 3 und 4 waren wieder hart umkämpft. Beide Mannschaften gaben nicht auf und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit 11:7 und 11:9 gingen dann beide Sätze nach Aize. Unsere Damen hatten einfach Spaß am Faustball spielen und konnten so die Spiele gewinnen.

Endlich hatte unser Team zwei Siege in Folge. Mit 6:6 Punkten steht man auf Tabellenplatz 5 hat aber noch 2 fehlende Spiele gegen√ľber den anderen Mannschaften. Diese Position gilt es n√§chsten Sonntag in Pfungstadt zu verteitigen und weitere Punkte zu sammeln um sich ein Polster zum Tabellenende aufzubauen. Wie erwartet ist die Liga relativ ausgeglichen und es bleibt eine spannenende Saison, bei der am Ende vermutlich jeder Satz entscheidend sein k√∂nnte.

Vielen Dank an die tollen Zuschauer und Helfer, die uns beim Heimspieltag unterst√ľtzt haben.

Es spielten: Marie Rothmaier, Irina Kuhn, Larissa Vetter, Malena Heidelbauer, Lisa Michy und Kristina Schnaugst.



Damen 1 in Tannheim

von Irina am 30.11.2021

Unsere Damen aus der 1.Mannschaft fuhren am Sonntag nach Tannheim (bei Biberach). Nach dem das erste Spiel der Gastgeber √ľberraschenderweise gegen den TV Segnitz gewonnen hatte, mussten im zweiten Spiel unsere M√§dels gegen Segnitz ran. Vorgenommen hatte man sich viel, jedoch startete man verschlafen mit einem 1:5 R√ľckstand. Dann ging ein Ruck durch sie Mannschaft und man holte das 9:9, danach legte aber Segnitz nochmal zu und gewann den ersten Satz knapp mit 11:9. Doch unsere M√§dels waren zu diesem Zeitpunkt gut und im Spiel und wollten den zweiten Satz holen, was aber folgte war leider das Gegenteil. Segnitz spielte so wie man es erwartete, mit der National Angreiferin Svenja Schr√∂der, druckvoll und ohne Fehler. So gingen Satz zwei und drei nach Segnitz.

Nun hie√ü es alles abzusch√ľtteln und mit neuem Mut und viel Konzentration gegen Tannheim anzutreten. Unsere M√§dels schafften dies. Was folgte war ein souver√§nes Spiel unserer Damen. Der erste und auch der zweite Satz ging ganz klar nach Aize. Im dritten Satz stellte Tannheim noch mal um und es wurde knapp. Der Satz war hart umk√§mpft, spektakul√§re Ballwechsel sorgten f√ľr viel Spannung auf den Zuschauerr√§ngen. Aber am Ende hatten unsere M√§dels die Nase vorne und gewannen 3:0 und konnten mit den ersten Punkten im Gep√§ck nach Hause fahren. Man steht zwar immer noch auf Platz 8 der Tabelle, hat aber auch weniger Spiele auf dem Konto.

Am Wochenende geht es in der heimischen Halle gegen Unterhaugstett und Gärtringen und wird um die nächsten Punkte kämpfen. Die Damen hoffen auf zahlreichen Zuschauer 2G+.

Es spielten: Irina Kuhn, Larissa Vetter, Kristina Schnaugst, Marie Rothmaier, Malena Heidelbauer und Lisa Michy

Weiterhin ohne Punkt in der Schwabenliga

Vergangenen Sonntag fuhr man f√ľr den 2.Spieltag der Schwabenliga nach Oberndorf am Neckar zum Gastgeber Trichtingen.

Ersatzgeschwächt konnte man hier leider nicht in voller Mannschaftsstärke antreten.

Im ersten Siel gegen Gärtringen kam man in den ersten Satz nicht gut in das Spiel und verlor diesen. Zu Beginn des zweiten folgte das gleiche Bild. Nach einer Umstellung und einer defensiverer Aufstellung wurde es besser, doch war der Vorsprung des Gegners schon zu hoch und man verlor den Satz mit 11:9. Auch im letzten Satz folgte ein knappes 11:9 und daraus resultierend eine 3:0 Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen den TV Trichtingen kam man mit einem f√ľnf Punkte R√ľckstand sofort unter Bedr√§ngnis. Aufgegeben hatte sich die Mannschaft aus √Ėtisheim jedoch nicht und k√§mpfte um jeden Ball. Man konnte letztendlich sogar einen 10:6 R√ľckstand zu einem 10:12 Satzgewinn drehen. In den darauf folgenden S√§tzen konnte man diese Anspannung jedoch nicht halten und es schlichen sich immer wieder kleine Leichtsinnsfehler ein. So wurde auch dieses Spiel mit 3:1 verloren.

Es spielten:

Jakob Heugel, Tim Kuhn, Andreas Grund, Thomas Runcina, Mathias Gerst, Matthias Walz und Heiko Schwarzendorfer